Logo Fortbildungswiese Suchtprävention Hamburg

 

Kultur – Ethnie – Krankheit – Sucht

...bei Flüchtlingen aus dem muslimisch geprägten Nahen Osten

Im Grundlagenteil geht es um die Reflektion von Krankheitskonzepten (v.a. Sucht) vor dem ethnischen Hintergrund von Familien und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Kultursensible Beratungskonzepte im Umgang mit Jugendlichen werden zur Diskussion vorgestellt.

Kultur? --- Interkulturelle Kompetenz --- Soziale Arbeit + Versorgung --- Soziale Arbeit mit Migrantenkindern --- LEARN-Modell für transkulturelle Kompetenz --- Anamnese \ Arbeit mit Migrantenkindern --- Vorstellungen von Krankheit + Heilung --- Verständnis von Sucht + psychischen Störungen --- Drogenprobleme + Drogenberatung

Im Praxisteil geht es um die Arbeit von Ipso (International Psychosocial Organisation ). Seit 2015 entwickelt Ipso ein psychosoziales Beratungsnetzwerk von und für Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland. Hierfür ist Ipso in Konstanz, Berlin, Thüringen und neuerdings auch in Hamburg aktiv. Im Rahmen der Ipso Academy bildet Ipso Menschen mit Migrationshintergrund zu psychosozialen zertifizierten Beratern aus.

Termin

Di 14.11. 09:30 Uhr - 12:30 Uhr

Veranstaltungsort

Deutsches Zentrum für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters
Lageplan bei Anmeldung

Veranstalter

Deutsches Zentrum für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters
Martinistraße 52
20246 Hamburg
(040) 74 10 59 873
sekretariat.dzskj@uke.de
www.dzskj.de

Kosten

20 Euro
Bitte in bar vor Ort zahlen!

Teilnehmerbegrenzung

Auf 20 Plätze begrenzt

ReferentInnen

Dr.phil. Peter-Michael Sack / DZSKJ
Aja Delius / International Psychosocial Organisation (Ipso)

Hinweise

Fremdes Land vermehrt den Verstand (russisches Sprichwort)

Webseite

ipsocontext.org/de/

Setting/Arbeitsfeld
  • Gesundheitswesen
  • Jugendarbeit
  • Suchthilfe
  • Vereine/Verbände/Kirche
Curriculum Modul

Grundlagen

Online-Anmeldung

Bis 31.10.online anmelden

Aktualisiert: 10.07.17 18:16 Sabrina Kunze